Hauptmenü


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b0792/Gaterapi/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Who's Online

Wir haben 9 Gäste online

Inhalte


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b0792/Gaterapi/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99
In Kooperation mit:
Banner
Banner
Banner

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Drucken E-Mail

Interkultureller Naturgarten des ÖJAB-Hauses in Greifenstein

Neu: Laden Sie sich hier den aktuellen Folder des Naturgartens im ÖJAB Haus mit allen Gartenterminen für 2011 herunter!

 

Der Interkulturelle Naturgarten Greifenstein

 

Rund um das ÖJAB-Haus Greifenstein der Österreichischen Jungarbeiterbewegung, einem Wohnheim für AsylwerberInnen, wird seit 2006 am Interkulturellen Naturgarten Greifenstein gearbeitet.

Der Garten ist rund 18.000 m2 groß und besteht aus einer Streuobstwiese, einer Hochbeetanlage, einem Fußball- und Volleyballplatz.

Der Garten wird biologisch bewirtschaftet. Ein besonderes Augenmerk gilt der Nützlingsförderung und dem Natur- und Artenschutz. Zahlreiche Nützlingsunterkünfte (z.B.: Nützlingshotels, Totholz- und Steinhaufen, Nistkästen) wurden bereits errichtet und das Wohnungsangebot für die wilden MitbewohnerInnen wird stetig erweitert.

Während der meist sehr langen Wartezeit auf den Asylbescheid bietet die Arbeit im Garten eine willkommene Abwechslung im ansonsten sehr eintönigen Alltag der AsylwerberInnen. Einer bezahlten Arbeit dürfen sie, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nicht nachgehen.

Im Zuge meiner Abschlußarbeit:

Der Interkulturelle Naturgarten Greifenstein -

Motivationsförderung durch Gartenarbeit“ habe ich mit meinem GärtnerInnenteam intensiver im Garten gearbeitet und sie auch nach ihrer Motivation gefragt. Im Jänner/Februar haben wir indoor gegärtnert, theoretische Grundlagen erörtert und uns auch floristisch betätigt. Die GärtnerInnengruppe besteht zurzeit aus sechs fixen TeilnehmerInnen. Jede/r hat ihr/sein eigenes Hochbeet.

Kurz gefasst: sie alle haben großen Spaß bei der Gartenarbeit; die Arbeit lenkt sie von ihren Problemen ab, steigert ihr Wohlbefinden und erhöht das meist verloren gegangene Selbstwertgefühl; sie können frisches Gemüse, Obst und Kräuter ernten; es finden mehr Sozialkontakte statt;

Ganz wichtig ist zum einen, dass in der Gruppe gearbeitet wird (die GärtnerInnen arbeiten sehr selten alleine) und zum anderen, dass es regelmäßige Arbeitszeiten gibt. Bei uns ist dies leider nicht wirklich möglich, da das Projekt lediglich nebenbei mitrennt. Es wären mit Sicherheit noch einige mehr der BewohnerInnen für die Gartenarbeit zu begeistern, aber für diese Motivationsarbeit haben wir leider keine Zeitressourcen mehr übrig. Gerade bei den schwerer erkrankten AsylwerberInnen wäre eine intensive „Vorarbeit“ zu leisten und die Regelmäßigkeit zu gewährleisten, um Erfolge zu erzielen.

 

Marianne Haider, Akad. Expertin für Gartentherapie

 

In Folgenden die Termine des ÖJAB-Hauses für dieses Jahr, das Ganze gibt´s auch hier zum download (als pdf, zum Lesen ist ein pdf-Reader erforderlich, den gibt es unter diesem link).

TERMINE des ÖJAB-Hauses Greifenstein für 2011:

06.05.2011 Tag der offenen Tür: 10.00 – 17.00 Uhr
15. - 17.07.2011 Grenzenlos Sommerfest
25.11.2011 Punschstand (ab 16.00 Uhr)
16.12.2011 Punschstand (ab 16.00 Uhr)

Nach vorheriger Anmeldung kann der Garten auch zu anderen Zeiten besichtigt werden.

 

 

Fotos



Bau einer Vogelvoliere







Comments

Sie müssen sich einloggen, um Kommentare und Votings abgeben zu können!